Heimkehr

logo ringelbergverlag

Halberstätische Cronicke Johann Wennigstedts, 1638

Herausgeber: Wilfried Wolf
Transkription: Erhard Tettenborn

Halberstätische Cronicke Johann Wennigstedts, 1638
Hardcover: 226 Seiten  |  Preis: 79,00 €  |  ISBN: 978-3-945850-41-1

Die hier vorliegende Chronik „Halberstätische Cronicke Johann Wennigstedts“ von 1638 ist eine Betrachtung des Lebens der Stadt Erfurt und seiner Geschichte. Sie ist Bestandteil eines Buches und enthält noch eine weitere Chronik, die „Erffurdtiche Cronica“ von 1554 und wurde von Johann Wennigstedt geschrieben.

Mühsam ist das Lesen der alten Texte, jedoch lohnenswert. Wenige Zeilen der Halberstädter Chronik des Johann Wennigstedt von 1638 zeigen schon, dass der Autor die Entwicklungen in der Geschichte seiner Zeit mit großem Wissen über die Zusammenhänge deutet und schließlich auch mahnende Worte anschließt. Uneinigkeit wird als Ursache für zahlreiches Leid benannt. Daraus ergibt sich die Mahnung, dass nicht nur die Reichsstätte, sondern alle Bewohner eines Landes sich um Einigkeit und gegenseitiges Wohlwollen sorgen müssen.

Dieses Buch ist bewusst so gestaltet, dass dem Leser die Möglichkeit gegeben wird die Transkription mit dem Original zu vergleichen.