Die Schifffahrt auf der oberen Saale und Unstrut früher und heute

logo ringelbergverlag

Die Fahrgastschifffahrt von 1964 bis 1992

Michael Eile
Die Schifffahrt auf der oberen Saale und Unstrut
Band 3
Die Fahrgastschifffahrt von 1964 bis 1992
(Die Geschichte des Schiffsführers Gerhard Krieg aus Weißenfels)
Gebundene Ausgabe: 172 Seiten, 1. Auflage 2018,
inkl. DVD „Saale und Untrut als Verkehrswege”  |  Preis: 39,00 €
ISBN: 978-3-945850-22-0

DVD: Saale und Untrut als Verkehrswege

Im Jahre 1964 nahm der VEB Kraftverkehr Halle, Abteilung Fahrgastschifffahrt die seit Jahren ruhende Schifffahrt auf der oberen Saale und Unstrut wieder auf. Zunächst als Ausflugsverkehr zwischen Weißenfels und Naumburg gedacht, wurden die Schiffsreisen bald auch nach Bad Dürrenberg und nach Freyburg an der Unstrut erweitert. Zehntausende Passagiere erlebten jedes Jahr auf diese Weise die wunderschöne Landschaft an Saale und Unstrut, erblickten an deren Ufern dabei romantische Burgen und Schlösser, passierten alte Schiffsschleusen aus der Zeit der Güterschifffahrt und fanden Erholung und Vergnügen bei den Tages- oder Abendfahrten mit Musik und Tanz.
27 Jahre lang war der Weißenfelser Gerhard Krieg auf den Fahrgastschiffen „Brigadier”, „Giebichenstein”, „Freiheit” und „Weißenfels” als Schiffsführer tätig. Viele neu entdeckte, bisher unveröffentlichte Fotos und Dokumente illustrieren diese Geschichte nun erstmals umfänglich. Zahlreiche Interviews mit den damaligen Zeitzeugen, den Organisatoren, Berufsschiffern, Wasserbauern und dem Sohn des Schiffsführers Gerhard Krieg sollen an die lange Tradition der Schifffahrt auf der oberen Saale und Unstrut erinnern.

Der Autor präsentiert in diesem Band 359 Abbildungen und Dokumente in S/W und Farbe zur Güter- und Personenschifffahrt. Des Weiteren ist eine DVD mit historischen Filmaufnahmen der Flößerei und der Saaleschifffahrt im Buch enthalten.